Fragen und Antworten    
         
    Auf diesen Seiten beantworten die Kinderärzte der Region Heilbronn Fragen zu Themen rund um die Kinderheilkunde.      
         
Wann kriegt das Baby seine Zähne?    
         
    Richtige Pflege für die Beißerchen      
           
   

Der erste der insgesamt 20 Milchzähne wird im Alter von 5 -10 Monaten entdeckt. Eine Differenz von rund drei Monaten nach oben oder unten gilt als völlig normal. In der Regel kommen zuerst die unteren beiden Schneidezähne zum Vorschein.

Im Alter von etwa 30 Monaten ist das Milchgebiss vollzählig. Zähnchen kriegen ist keine Krankheit, sondern ein ganz selbstverständlicher Schritt in der Entwicklung Ihres Kindes. Das Zahnen ist gewöhnlich auch nicht mit Schmerzen, hohem Fieber oder Durchfall verbunden; es kann allerdings eine leichte Rötung des Zahnfleisches auftreten. Nur manchmal steigt beim Durchbruch der Zähne die Temperatur leicht an. Schwere Komplikationen als Folge von Infektionen treten jedoch nur selten auf. Es wäre falsch, alle Erkrankungen, die in dieser Zeit vorkommen, auf die Zahnung zurückzuführen.

So werden Kinderzähne gepflegt Natürlich wünschen Sie Ihrem Kind später gesunde Zähne. Um dieses Ziel zu erreichen, sind gemeinsame Anstrengungen notwendig: Sie sollten von Anfang an etwas dafür tun. Organisationen der Kinderärzte und der Zahnärzte empfehlen schon vom Säuglingsalter an die regelmäßige Gabe von Fluoridtabletten, um das Risiko einer Karies(Zahnfäule-)Entwicklung gering zu halten. Fragen Sie bitte Ihren Arzt danach.

Wichtig ist auch das regelmäßige Putzen der Zähne. Zuckerhaltige Nahrungsmittel bilden auf den Zähnen einen Belag, der den Nährboden für die Karieserreger abgibt. Dieser Belag muss beim Zähne putzen entfernt werden. Wenn die ersten acht Milchzähne da sind, sollten Sie mit der Zahnpflege beginnen: die Zähne nach der letzten Abendmahlzeit mit Wattestäbchen oder Mull-Läppchen putzen. Zwischen eineinhalb und zwei Jahren sollte das Kind dann eine kleine Kinderzahnbürste bekommen. Eine Zahncreme braucht es jetzt noch nicht (damit können Sie noch bis zum 3. Geburtstag warten).

Die beste Methode zum Erlernen des Zähneputzens: Nachahmungstrieb ausnutzen, Kind mit der Zahnbürste spielen lassen, dann richtig putzen. Üben, Zähnchen zeigen, Mund öffnen und schließen. Immer den Kopf festhalten! Am besten stellt man sich hinter das Kind, umfaßt mit der linken Hand den Unterkiefer. In dieser kuscheligen Stellung machen Kinder den Mund willig auf.

     
         
Seitenanfang zurück zur Übersicht  
    Richtig handeln
im Notfall...
       
     
 
 
   
    Was tun bei...  
       
    Rachitis  
    Erkältung  
    Pseudo-Krupp  
    weitere Tipps...  
       
    Urlaub+Vertretung  
       
   
 
     
     
     
       
    Stop! Kids only!  
       
     
       
    Kids' Gallery